Herzlich willkommen beim NABU

 Siegen-Wittgenstein! 

Hier finden Sie viele Informationen rund um Natur und Umwelt, unseren Veranstaltungskalender sowie einen Überblick über unsere Ziele und Aktivitäten im Artikel „Wir über uns“. 

 
Wer hilft bei Pflegeeinsätzen?

Manchmal ist es das beste, nichts zu tun und die Natur sich selbst entwickeln zu lassen.

An anderer Stelle hat sich eine große Artenvielfalt durch das Einwirken des Menschen entwickelt. Fällt dieses Einwirken, z.B. eine extensive Nutzung durch den Menschen, weg oder verändert sich, eht nicht selten der Lebensraum seltener Arten verloren.

EntbuschungVolkholz 121110 NABUSiWi 3 klein

Daher greift der NABU durch praktische Einsätze auf manchen Flächen ein, um wildlebenden Pflanzen und Tieren geeignete (Über-)Lebensmöglichkeiten zu geben.

Aktuell planen wir folgende Einsätze:

  • Samstag, 15.11.14, ab 9.00 Uhr bis Mittag: Pflegemahd im Feuchtgebiet Hilchenbach-Lützel
  • Samstag, 28.11.14, ab 9.00 Uhr bis Mittag, Entbuschung im NSG "Gernsdorfer Weidekämpe" bei Wilnsdorf-Gernsdorf

Wenn Sie Interesse haben, gemeinsam etwas Praktisches für den Naturschutz zu tun, melden Sie sich für weitere Informationen unter der Telefon-Nummer 02753-599001 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder schauen Sie auf dieser Homepage unter "Termine".

 
Ein Glockenturm als Fledermausquartier

Nahe dem Ortskern von Niederlaasphe wurde zum Andenken an eine alte Kapelle ein Glockenturm errichtet, der vom Verein für Kultur- und Heimatpflege Niederlaasphe betreut wird.

 

K1024 Glockenturm mit Plakette

 

 

Weiterlesen...
 
Gewöhnlicher Teufelsabbiss – Blume des Jahres 2015

Mit etwas Glück findet man bei uns in Siegen-Wittgenstein in der Zeit zwischen Juli und September auf mageren Feuchtwiesen noch die wunderschönen, meist blau-violetten Blüten des gewöhnlichen Teufelsabisses.

Diese Wiesenstaude, die zu den Kardengewächsen zählt, wird durch Entwässerung, Düngung und intensive Bewirtschaftung, aber auch durch Aufgabe jeglicher Nutzung von feuchten Magerwiesen immer seltener.

Deshalb wurde Succisa pratensis, so der wissenschaftliche Name dieser Pflanze, von der Loki-Schmidt-Stiftung zur Blume des Jahres 2015 gekürt, auch um zum Schutz ihres wertvollen Lebensraum aufzurufen.

K1024 104 Teufelsabbis 1

Weiterlesen...
 
Fledermäuse gefunden, was tun?

Fledermäuse sind faszinierende Geschöpfe, die wir meist nur als flatternde Schatten in der Dämmerung wahrnehmen.

Dennoch ist es durchaus möglich, dass wir auch tagsüber plötzlich auf eine Fledermaus treffen. Sei es, dass wir eine verletzte oder geschwächte Fledermaus finden oder Fledermäuse in unsere Wohnungen fliegen oder zwischen dem geschichteten Kaminholz auftauchen.

Damit man in solchen Situationen richtig handelt, hat der NABU Arbeitskreis Fledermausschutz Siegen-Wittgenstein durch den Fledermausexperten Christian Sebening eine Broschüre mit wertvollen Verhaltenstipps zusammengestellt. Diese finden Sie hier  auf unserer Homepage

Michael Düben, 2014

 
NABU und LBV: Entdecken Sie den Vogel des Jahres 2014

 

 

 

 
Erste Plakettenverleihung „Fledermausfreundliches Haus“ im Kreis Siegen-Wittgenstein durch Minister Remmel, Stefan Wenzel - NABU NRW und Landrat Müller

Familie Jung aus Siegen-Breitenbach wurde für ihr Engagement zum Erhalt der bisher einzigen bekannten Wochenstubenkolonie der Großen Bartfledermaus im Kreis Siegen-Wittgenstein mit einer NABU-Plakette ausgezeichnet.

1Fledermausfreundliches-Haus-Familie-Jung-Foto-Michael-Frede-0366-WEB

Überreichung der ersten Plakette und Urkunde Fledermaus freundliches Haus im Kreis Siegen-Wittgenstein an Familie Jung aus Breitenbach durch Minister Remmel und Stefan Wenzel – stellvertretender Vorsitzender des NABU NRW (Foto: Sabine Portig)

Am 17. Juni 2014 war ein aufregender Morgen für Familie Jung aus Siegen-Breitenbach. Nicht nur die Lokalpresse und das Radio fanden sich bei strahlendem Sonnenschein vor ihrem Haus ein, 

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 3